wen du in einer firma aufhörst, in der du sehr gerne gearbeitet hast - verabschiedest du dich da von jedem oder gehst du einfach mit einem "tschüs"?

gefragt von kira-arkti am 15.08.2005 um 19:27

antwortet am 15.08.2005 um 19:36

Ich verabschiede mich persönlich von jedem mit dem ich zu tun hatte.
Wenn ich freiwillig gehe gibt es noch einen Ausstand ... wenn ich gefeuert wurde wäre das ein wenig zuviel verlangt ... :-)

Stina1211 antwortet am 15.08.2005 um 19:38

Ich verabschiede mich von jedem, mit dem ich zu tun hatte.
Das kommt ja auch auf die Größe der Firma an. In einer 200-Mann-Firma wäre das eben nur meine Abteilung und ein paar Vereinzelte aus anderen Abteilungen, bei 40 Mann fällt vielleicht versehentlich der ein oder andere intern Tisch und bei 5 Leuten ist klar, dass ich zu jedem persönlich was sage. – Bewerten …

Stina1211 antwortet am 15.08.2005 um 19:39

ähm, ich hab den ersten Satz jetzt wirklich nicht abgeschrieben! – Bewerten …

zucky antwortet am 15.08.2005 um 19:49

warum höre ich denn auf?
Mobbing?
Rausschmiß ohne Grund?
Rausschmiß mit erlogenem Grund?
eigene Kündigung?
Unstimmigkeiten in der Probezeit?
zeitlich oder persönlich befristeter Vertrag mit Ablauf?
Vertragsart: Lehre, Praktikum, Festanstellung?
Und wie lange war ich dortß – Bewerten …

Kohaku antwortet am 15.08.2005 um 20:16

Tja...Falls Ich in meiner derzeitigen Firma aufhören sollte, würde ich mich in der Mittagspause von meinen Kollegen verabschieden. Meist sind dann alle im "Aufenthaltsraum" versammelt. Da ich mich mit allen sehr gut verstehe, werde ich auch nicht verlegen sein und den Grund nennen. (Den wahren). Boss, "Werktstattleiter" und dessen Freundin (Offizieller Titel: "Kollegin") kriegen die "Politisch Korrekte" Begründung, auch "Lüge" genannt aufgetischt, wenn überhaupt...

Greetinx!
– Bewerten …

antwortet am 15.08.2005 um 21:15

Klar verabschiede ich mich von jedem -mit meinen letzten Kollegen treffe ich mich sogar gelegentlich.
Immer schön "im Guten" gehen...

Allerdings habe ich in den letzten Jahren immer in Büros gearbeitet, die überschaubar waren (zwischen 5-30 Leuten)

bassmatz antwortet am 15.08.2005 um 21:52

Nur von jenen mit welchen ich mich gut verstand.
Einige sehe ich jeden Monat einmal am Stammtisch - das muß sein. – Bewerten …

Ro 80 antwortet am 15.08.2005 um 22:39

ich würde die kolleginnen und kollegen zu einer kleinen abschiedsfete einladen. – Bewerten …

tegelise antwortet am 16.08.2005 um 08:54

Ich würd das auf unsere Abteilung beschränken - das sind ca. 20 bei uns auf dem Flur, und noch mal 10 in einem andern Gebäude. Wir begehen Geburtstage, Jubiläen, Verabschiedungen u. dgl. immer in diesem Rahmen, da fiele mir also die Entscheidung nicht schwer.
"Alle mit denen ich zu tun hatte" sind bei der Größe unserer Firma viel zu viele, denen gegenüber würd ich nur im Vorfeld was erwähnen, wenn es sich zufällig am Telefon mal so ergibt, sonst nicht.
In der Position, eine offizielle Verabschiedung anzuberaumen mit gemietetem Zelt oder so, bin ich nicht - sowas machen bei uns nur die oberen Chefs.
Wieso fragst du eigentlich, kira?
– Bewerten …

antwortet am 16.08.2005 um 09:57

Das hat bei mir nichts damit zu tun, ob ich da gerne gearbeitet habe oder nicht sondern mit Höflichkeit bzw. Anstand. Ich verabschiede mich von jedem, mit dem ich zu tun hatte ...
Hab ich gestern gerade getan ... :-)

antwortet am 16.08.2005 um 10:05

In der vorletzten Firma bin ich kommentarlos gegangen, obwohl ich dort gerne gearbeitet habe. Aber das Klima untereinander war nicht mehr das beste und jeder hat geschaut, wo er bleibt.

In der letzten Firma bin ich zu jedem einzelnen und habe mich persoenlich verabschiedet und noch ein paar Worte gewechselt.

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.