Spricht aus Eurer Sicht etwas dagegen, Kartoffelknödel aus einem gekauften Teig schon am Vortag zu formen und (mit Frischhaltefolie abgedeckt) kühl zu stellen? Verfärben die sich irgendwie unschön oder rerfahren sonst unerwünschte Veränderungen?

gefragt von Stina1211 am 23.12.2011 um 09:54

antwortet am 23.12.2011 um 10:29

Nö, mach ich auch so wenn viel vorzubereiten ist. Aber nur einen Tag nicht länger sonst trocknen die aus.

Ginkgo antwortet am 23.12.2011 um 10:31

Ne ... das geht ... selber schon gemacht für unseren Kochzirkel.
Ichhasse es am eigentlichen Tag des Events noch rumrödeln zu müssen ... :-)

Übrigens kann man auch Hackbraten im Ofen prima vorbacken ... und am nächsten Tag zuende backen ... :-)
– Bewerten …

Stina1211 antwortet am 23.12.2011 um 10:42

Danke! Der Hackbraten samt Füllung ist das einzige, was morgen noch ansteht :-)
Das Rotkraut ist seit gestern fertig, der Nachtisch auch, soße und Knödel kommen dann heute dran und die Suppe bringt meine Mutter mit - ich bin tiefenentspannt :-)

Sorry übrigens für den Tippfehler. Das Wort in der Frage muss natürlich "erfahren" heißen. – Bewerten …

Ginkgo antwortet am 23.12.2011 um 10:44

Wie macht man den heute schon Soße ohne Bratensaft ???
Wenn die Hackbraten doch erst morgen gemacht werden ???
– Bewerten …

Stina1211 antwortet am 23.12.2011 um 11:20

Mein Versuch letztens hat gezeigt, dass bei meinen Hackbraten so gut wie nichts an verwertbarem Bratensaft entsteht. Wenn ich für 10 Leute Braten mit Knödeln koche, dann brauche ich damit gar nicht erst anzufangen.

Daher habe ich folgende Variante getestet und für gut befunden:

verschiedenfarbigen Pfeffer zerstoßen.
etwas Sellerie, Möhren, Lauchzwiebeln und eine Zucchini würfeln und alles zusammen in Rapsöl anschwitzen. Mit Rotwein und etwas Wasser angießen, einen kleinen Klecks Tomatenmark dazugeben und das Gemüse richtig weich kochen, dann pürieren. Den Gemüsebrei mit gekauftem Rinderfond (ja, ich bin ein schelchtes KF-chen :-)) aufgießen, mit Sahne verfeinern und mit Pfeffer nachwürzen.
Durch das Gemüse spart man sich Soßenbinder und das Ergebnis war letztens wirklich toll - fanden wir zumindest. – Bewerten …

Ginkgo antwortet am 23.12.2011 um 11:24

... aha ... das hört sich nicht schlecht an ... :-)

Wahrscheinlich fällt bei mir mehr Bratensaft an weil ich den Hackbraten kräftig mit Speck spicke .... aber gekauften Bratenfond gibt es auch immer dazu, Sahne, Pfeffer und Rauchsalz und Soßenbinder ... :-)
– Bewerten …

Stina1211 antwortet am 23.12.2011 um 11:50

Das mit dem Speck ist sicher ein Grund. Außerdem fülle ich ja mit Weckmasse, ich nehme an, dass die viel Bratensaft aufsaugt. – Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.