Warum kosten meine Demeter-Kartoffeln (nur) 0,89 € das Kilo? Wer kauft da noch "BIO"-Kartoffeln im Supermarkt für weit mehr Geld?

gefragt von bikefish am 12.09.2012 um 23:11

Esser antwortet am 12.09.2012 um 23:29

Da steckt doch heute keiner mehr drin im großen BIO-Geschäft, (zumindest was den Endverbraucher anbelangt)...

Ginkgo antwortet am 13.09.2012 um 07:57

Was Du an den Kartoffeln sparst, wird Dir in den Bio-Läden an anderer Stelle wieder aus der Tasche gezogen ... man nennt es Mischkalkulation ... :-)

Beispiel, vor 3 Wochen mal bewusst verglichen, 1 Bund Frühlingszwiebeln :

REWE : 0,49 Euro
Bio-Laden : 1,29 Euro

Prost Mahlzeit ... :-)

Ausserdem hat niemand ernsthaft Bock alles im Supermarkt einzukaufen bis auf die Kartoffeln .... um dann zum nächsten Bio-Laden zu juckeln um die auch noch zu kaufen ... :-)
– Bewerten …

Ginkgo antwortet am 13.09.2012 um 10:57

War gerade bei der Post, die ist im Bio-Markt mit drin ... bin dann mal zum ablachen durch die Gemüseabteilung gegangen, muss den Preis für die Frühlingszwiebeln korrigieren .... danach war ich bei REWE zum richtig einkaufen.

Blumenkohl:
Bio 2,59 Euro - REWE 1,19 Euro ( 117% teurer )

Frühlingszwiebeln:
Bio 1,79 Euro - REWE 0,49 Euro ( 265% teurer )

Der Hammer ... ich lach mich schlapp ... :-D
– Bewerten …

antwortet am 13.09.2012 um 12:01

--->Ausserdem hat niemand ernsthaft Bock alles im Supermarkt einzukaufen bis auf die Kartoffeln<---

Doch Ginkgo JEDES gute kfchen macht das :-)))


Deine Preisvergleiche sind der Hammer, und dabei ist Bio ja auch nicht mehr das was es war, man hört ja auch immer mehr negatives.

Ginkgo antwortet am 13.09.2012 um 12:11

Nicht gegoogelt oder so, real in zwei Läden gewesen und verglichen. Dachte auch mich trifft der Schlag ... habe da bis jetzt nie drauf geachtet.

Abgesehen davon war der Bio-Blumenkohl-Kopf ein Drittel kleiner ... und sah össelig und dreckig aus.

Ist wahrscheinlich deswegen so teuer weil die Leute mit den Blumenkohlköpfen vorher Fußball spielen müssen damit die Dinger mitleiderregend aussehen ... und die professionellen "Dreck-Einreiber" müssen ja auch bezahlt werden ... :-)
– Bewerten …

antwortet am 13.09.2012 um 12:24

professionelle Dreckeinreiber, was der Bioboom doch für neue Ein Euro jobs schaft, Wahnsinn. :-)))

Pizgenuine antwortet am 13.09.2012 um 15:24

Lose Bio-Kartoffeln sind oft günstiger als ihr Pendant im Supermarkt. Der genannte Preis ist wahrscheinlich ein vorübergehendes Angebot zum Saisonschluß. – Bewerten …

Bio/PETA-Freak (vegan) antwortet am 13.09.2012 um 15:53

Ginkgo ist so gemein. Ich hasse ihn so.

bikefish antwortet am 13.09.2012 um 16:59

Man muss schon die Augen offenhalten und nicht nur auf den Preis oder das BIO-Schild schauen. Aldi und Rewe habe ich in nächster Nähe, aber zum Markt oder zum Fischhändler muss ich mich eben aufs Rad schwingen. Das soll es mir wert sein, obwohl der Rewe auch Fisch hat. Nur, doppelt so alt und doppelt so teuer.
Ob irgendwo BIO draufsteht, ist mir mittlerweile egal. Demeter ist ja nicht BIO,sondern eher eine Art Turbo-BIO. Die pflügen sogar nackt, hab ich gehört. Die Kartoffeln sind jedenfalls schön rund und lecker. Da kann man nicht meckern. – Bewerten …

Ginkgo antwortet am 13.09.2012 um 17:53

Klar ... nicht auf den Preis schauen ... ich latzte gerne fast 300 % mehr für schlechtere oder identische Ware ... DEN Geschmacks-Thrill muss es bei Blumenkohl und Frühlingszwiebeln erstmal geben der das wert ist ... :-D
– Bewerten …

antwortet am 14.09.2012 um 06:26

@bikefish ---->Die pflügen sogar nackt, hab ich gehört<--- und was soll das bringen, ausser das sich die Kartoffeln vor Lachen verbiegen? :-))

bikefish antwortet am 14.09.2012 um 11:28

@ zoller
Ähm - nackt oder nachts - egal. Wir kfeln ja auch nackt, oder? – Bewerten …

antwortet am 14.09.2012 um 12:16

HiHiHi, ja stimmt von daher ... :-)

Salsalinchen antwortet am 14.09.2012 um 19:57

...ich lach mich grad kringelig über das hier zu lesende Halb- und Viertelwissen in Sachen biologische Landwirtschaft und Bio-Produkte.... -

Leute, wenn Ihr irgendwo den/die Inhaber/in eines Naturkostladens näher kennt, dann guckt doch mal, ob Ihr über den/die nicht einfach mal auf eine der BIO-Fachmessen gehen könnt, sprich dass Euch der Inhaber Eintrittskarten organisiert und/oder Euch mitnimmt (als Konsument kommste da nicht rein). Und dann nehmt Euch die Zeit, Euch die Bio-Branche mal in aller Ruhe zu Gemüte zu führen, Euch durch die Angebot der Anbieter durchzuprobieren - ja es gibt fast an jedem Stand was Leckeres, denn im Bio-Bereich gibt's inzwischen herrlich viel Auswahl an feinen Lebensmitteln - und vor allem nutzt die Chance auf die Gespräche mit den Anbietern zu der Frage, WARUM sie BIO machen.

Kommenden Sonntag ist die BioSüd in Augsburg, vom 13. - 16. Februar 2013 dann die BioFach in Nürnberg, BioWest am 14. April in Düsseldorf, BioOst am 28. April in Berlin. Dazu gibt's bei gibt's bei vielen Naturkostgroßhändlern sogenannte Hausmessen.

Und warum die Demeter-Kartoffeln nur 89 Cent kosten? Ich nehme mal an Überproduktion. - Aber lieber 'nem Demeterbauern die Produktionskosten finanziert, als 'nem konventionellen die Wasservergiftung subventioniert. – Bewerten …

Ginkgo antwortet am 16.09.2012 um 20:41

Halbwissen finde ich auch immer geil ... kann ich auch nur drüber lachen, nach langen Jahren in der staatlichen Lebensmittelkontrolle mit Zugriff auf sämtliche Untersuchungsergebnisse und teilnahmen an Sensorik-Workshops Vergleich Bio / Konventionell ... und über die Bio-Fuzzis sowieso ... :-D

Besonders gerne lache ich über die Leute mit Halbwissen die meinen Insider-Infos von irgendwelchen Öko-Läden-Betreibern zu haben und denken das sie Vollwissen haben ... :-D
– Bewerten …

Pizgenuine antwortet am 17.09.2012 um 19:02

Bei gleicher Qualität ist Bio vorzuziehen, wenn man es sich leisten kann. Denn die Pestizide und Antibiotika tun uns nicht den Gefallen, sich schad- und spurlos aufzulösen.
Beschissen wird überall. Da sind wir am Ende der Kette auf die Ehrlichkeit der Produzenten und Lieferanten angewiesen. – Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.