Müdigkeit: was fehlt dem Körper, wenn er trotz ausreichendem Schlaf permanender Müdigkeit ausgelieferrt ist?

gefragt von Fay am 20.04.2001 um 08:07

rofele antwortet am 20.04.2001 um 12:26

Ein Bett – Bewerten …

Jack Zippo antwortet am 20.04.2001 um 14:33

Müdigkeit - Ursachen und Abhilfe


Was ist Müdigkeit?

Müdigkeit ist als medizinischer Begriff schwer zu definieren, weil jeder Mensch seine eigene Auffassung von Müdigkeit hat. Alle Menschen sind ab und zu müde, und die natürlichste Ursache ist ein Mangel an Schlaf. Es können allerdings auch bestimmte Krankheiten für die Müdigkeit verantwortlich sein. In diesem Zusammenhang kann der Drang nach Schlaf plötzlich auftreten - oder er wird graduell immer stärker. Wenn Du dann wieder wach bist, bist du meistens schlecht gelaunt.


Wie viel Schlaf braucht man?

Der Bedarf nach Schlaf sinkt im Lauf des Lebens und ist von Person zu Person sehr unterschiedlich. Ein normaler ununterbrochener Schlaf ist gut für die Konzentrationsfähigkeit und das Immunsystem.

Kleinkinder brauchen meistens sehr viel Schlaf. In den ersten Jahren können es bis zu 16 Stunden sein. Kinder während der Schulzeit benötigen nur noch zehn bis zwölf Stunden Schlaf, um sich in der Schule konzentrieren zu können. Im Erwachsenenalter brauchen die meisten Menschen ungefähr sechs bis acht Stunden Schlaf, aber auch hier bleiben die Unterschiede groß. Ältere Menschen kommen oft mit noch weniger Schlaf aus.


Welche Krankheiten können Müdigkeit hervorrufen?

Hier eine Auflistung der häufigsten und bedeutendsten Krankheiten, in deren Folge sich Müdigkeit einstellen kann:

Blutmangel ist eine häufige Ursache für Müdigkeit. Blutmangel aufgrund von Eisenmangel ist sehr häufig bei Frauen, die ihre Periode haben. Während der Monatsregel verlieren Frauen Blut und damit auch Eisen. Dadurch steigt der Bedarf an Eisen in der Nahrung. Dieser Bedarf wird aber nicht immer gedeckt, was einen Eisenmangel zur Folge hat. Andere Ursachen für Eisenmangel sind: Schwangerschaft, eisenarme Kost, starke Wachstumsphasen bei Kindern, sowie verschiedene Dünndarmkrankheiten, welche die Aufnahme bestimmter Nährstoffe hemmen oder eine generell verminderte Nährstoffaufnahme zur Folge haben, z. B. Glutenallergie oder Crohn-Krankheit.

Eisenmangel ohne naheliegende Erklärung sollte immer von einem Arzt untersucht werden! Die Ursache können kleine Wunden im Darm sein, die durch Polypen oder Krebs hervorgerufen werden. Blutmangel kann auch durch einen Mangel an Folsäure oder Vitamin B12 hervorgerufen werden.

Infektionen können Müdigkeit erzeugen, z. B. Mononukleose, Borreliose oder AIDS.

Depressionen können in bestimmten Fällen mit Müdigkeit einher gehen. Man sollte darauf achten, ob Müdigkeit und Niedergeschlagenheit immer im Winter auftreten. In diesem Fall leidet man vielleicht unter einer Winterdepression. Diese kann heutzutage effektiv behandelt werden (etwa Lichttherapie).

Krebs: Die meisten Krebsarten erzeugen Müdigkeit. Es ist deshalb wichtig, einen Arzt zu konsultieren, wenn man für die auftretende Müdigkeit keine Erklärung findet.

Zuckerkrankheit (Diabetes) ist oft mit Müdigkeit verbunden. Diabetes muss vom Arzt diagnostiziert und behandelt werden, um eine Verschlechterung zu verhindern. Die Diagnose wird meist mit einer einfachen Blutprobe durchgeführt. Die Diabetes-Behandlung kann heutzutage den individuellen Lebensumständen gut angepasst werden. Die Veränderungen im Lebensrhythmus fallen dadurch relativ gering aus.


Was solltest Du tun, wenn die Müdigkeit zu einem Problem wird?

Finde heraus, ob Schlafmangel dafür verantwortlich ist. Wenn das ausgeschlossen werden kann und die Müdigkeit mehr als drei bis vier Wochen anhält, solltest DU überlegen, ob die Müdigkeit von einer der vorangegangenen Krankheiten stammt.

Dauert Ihr Zustand an, sprich mit Ihrem Arzt und lasse Dich untersuchen. Dies gilt besonders dann, wenn Du zusätzlich noch andere Symptome hast wie Nachtschweiß, trockene Schleimhäute, Blut im Stuhl, geschwollene Lymphknoten oder ungewöhnlich großen Durst.

Also schlaf gut und Träum was schönes. – Bewerten …

antwortet am 20.04.2001 um 21:09

wieso gibts die frage 2mal???


okay---SONNE fehlt!


und ein arzt..dringend!

Tate antwortet am 21.04.2001 um 19:03

Nicht nach dem Aufstehen schon beginnen, Alkohol zu trinken. – Bewerten …

antwortet am 01.05.2001 um 16:07

Vielleicht hast du einen zu niedrigen Blutdruck!!! Deswegen ist man häufig müde!!

Cu! Jennie!!

Wenn dir das nicht hilft frag mal deinen Hausarzt!!!

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!

 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.