Handyvertrag! Wie komme ich aus meinen 24 Monatsvertrag am schnellsten wieder raus? Habe bei einer Discopromotionaktion 2 Verträge abgeschlossen. Ohne mindestumsatz, GG mit kostenlosen Handy. Erstattung durch die Betreiber mit Gesprächsguthaben und go bananas calling cards. Ich will da raus. Wißt ihr wie? Vielen Dank! ?

gefragt von Hasli am 09.07.2004 um 15:46

Selvo antwortet am 09.07.2004 um 16:00

In der Disco? Wie lang isn das her? Haben die dich auf ein Widerrufsrecht aufmerksam gemacht?

sweetmate antwortet am 09.07.2004 um 16:04

hi hasli.

Grundsätzlich...
... kannst du Haustürgeschäfte innerhalb von zwei Wochen widerrufen. Das regelt das so genannte Haustürwiderrufsgesetz. Was dabei vor der Haustür ist, ist durchaus eine Auslegungssache. Das Landgericht Köln hat zum Beispiel entschieden, dass auch, wenn der potenzielle Käufer bzw. Vertragspartner auf der Straße "abgefangen" wird und der Vertrag in einem PKW zustande kommt, ein Haustürgeschäft vorliegt (Az.: 12 S 256/98).

Aber!!
Es gilt auch: Verträge müssen eingehalten werden. Widerrufen kann man sie nur, wenn du für deine Unterschrift und dein Geld auch eine Leistung geboten bekommst. Experten nennen das einen entgeltlichen Vertrag.
Zum Beispiel, wenn du in der Fußgängerzone einen Handyvertrag unterschreibst. Dann zahlst du ja etwas und bekommst dafür auch etwas "geboten".

Beispiel
Vereine, die dich auf der Strasse ansprechen, wollen dich oft für eine so genannte Fördermitgliedschaft werben. Einmal unterschrieben bist du drin und kannst nicht kündigen - mindestens zwei Jahre lang.

Beispiel
Auch eine einmalige Spende kannst du in der Regel nicht rückgängig machen. Bezahlt ist bezahlt.

Widerrufen
Das geht, wie erwähnt, nur bei den so genannten entgeltlichen Verträgen. Der Verkäufer muss dich ausdrücklich auf dein Widerrufsrecht hinweisen. Stellst du also fest, dass man dich wohl doch überrumpelt hat, kannst den eingegangenen Vertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen.
Hat dich der Verkäufer nicht belehrt, hast du unter Umständen sogar 6 Monate Zeit, um auszusteigen.

keine bange. klappt schon. will dich hier auch nicht belehren, mir ist mal was ähnliches 'passiert' (zeitschriftenabo). hinterher ärgert man sich. und das nächste mal bitte etwas weniger trinken, wenn du ausgehst (vielleicht könntest du deinen alkoholisierten zustand bei vertragsabschluss auch in der kündigung erwähnen). die kündigung muss aber funktionieren.

so, und jetzt: brief schreiben!

ps: registriere dich doch hier, ist immer besser. http://www.kurzefrage.de/user

und hilfe braucht man ja ab und zu. viel spaß noch auf kf! – Bewerten …

sweetmate antwortet am 09.07.2004 um 16:05

ganz vergessen...

quelle: http://www.jumpradio.de/build_index.html?/quicktipp/inhalt_geld_250302.shtml – Bewerten …

Hasli antwortet am 09.07.2004 um 16:06

Der Vertrag ist seit dem 30.3. fest. Leider. Wiederrufsrecht gabs zwar, aber da war ich zu dusselig um davon gebrauch zu machen. gibt's denn wirklich keine möglichlichkeit auszusteigen???

sweetmate antwortet am 09.07.2004 um 16:07

selvo's ansatz ist auch gut. hat man dich nicht auf dein widerrufsrecht aufmerksam gemacht, hast du bis zu 6 monate zeit zu kündigen (s.o.). aber: je schneller, desto besser... – Bewerten …

Hasli antwortet am 09.07.2004 um 16:11

Ich habe den Vertrag bei vollem Verstand abgeschlossen. das ganze wurde groß im Vorfeld angekündigt. Und zwar die ersten 1000 Gäste bekommen ein Gratishandy- kein GG, kein Mindestumsatz-ohne Anschlussgebühr. Im Nachinein (sprich beim Unterschreiben vor ort) stellte sich das dann anders raus. Die buchen für die beiden Mobilfunkkarten (02 und Eplus) jeweils monatlich eine Grundgebühr ab die dann durch Gutschrift (insgesamtt 88€) und in Form von Telefonkarten und Gesprächsguthaben erstattet wird. Heute kamen dann auch endlich die ersten Telefonkarten von Go bananas. kann ich nur leider nicht viel mit anfangen. Hätte ich das bloß alles nicht gemacht! danke trotzdem für eure schnelle Antwort. Ihr seit super!

sweetmate antwortet am 09.07.2004 um 16:20

ruf' doch da mal an... vielleicht ist die firma ja kulant, was solche fälle angeht. fragen kostet nichts... viel glück. – Bewerten …

Ro 80 antwortet am 09.07.2004 um 16:37

warum kannst du mit den calling-cards nichts anfangen? – Bewerten …

Ro 80 antwortet am 09.07.2004 um 16:40

wenn du nur soviel telefonierst, wie die gratiseinheiten ausmachen und in der übrigen zeit mit der auf den callingcards angegebenen nummer telefonierst, dann dürfte das ohne weiter kosten abgehen, und nach zwei jahren gehört das handy dir, wenn du fristgerecht bekanntgibst, dass du den vertrag nicht verlängerst. – Bewerten …

Selvo antwortet am 09.07.2004 um 17:07

Die Kündigung am besten schriftlich (kannste auch jetzt schon machen) und mit der Bitte um Bestätigung.

Hasli antwortet am 11.07.2004 um 10:35

Die Einheiten auf den Callingcards sind einfach zu teuer. Außedem telefonier ist überhaupt gar nicht so viel. Versuche jetzt aus dem vertrag rauszukommen, weil die Firma sich nicht an alle Abmachungen fristgerecht gehalten hat. handy wurde nicht innerhalb von 4 Wochenverschickt sondern ganze 2,5 Monate später.Und das auche rst nach Aufforderung. Die callingcard und zusätzliche Überweisungen kamen auch nicht innerhalb von 4 weochen sondern auch erst nach fast 3 Monaten. Denke das sollte Grund genug sein, da wieder rauszukommen. Oder was meint ihr?

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.