Warum hieß das 3.Reich 3.Reich? Hätte ja auch 1.Reich oder so heissen können ?

gefragt von xdddarx am 23.10.2004 um 14:27

Debilski antwortet am 23.10.2004 um 14:30

>>Der Begriff Drittes Reich im Zusammenhang mit der Zeit des Nationalsozialismus steht für das Deutsche Reich (ab 1938 "Großdeutsches Reich") vom 24. März 1933 bis zum 8. Mai 1945. Die Bezeichnung "Großdeutsches Reich" wurde bereits ab 1938 nach dem Anschluss Österreichs verwendet.

Die NSDAP übernahm den Begriff Drittes Reich, der durch ein Buch von Arthur Moeller van den Bruck politische Bedeutung erlangt hatte, für ihre Zwecke, primär für Propaganda, mit der suggeriert werden sollte, dass der von den Nationalsozialisten propagierte Staat in der Nachfolge des von Heinrich I. (919 - 936) gegründeten und bis 1806 in Form des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation bestehenden 1. Reichs und des 2. (Kleindeutschen) Reichs Bismarcks von 1871 stehe. Die Nationalsozialisten propagierten es auch als Tausendjähriges Reich, da es nach den Vorstellungen Adolf Hitlers tausend Jahre Bestand haben sollte. Tatsächlich belief sich die Dauer auf zwölf Jahre.

Die Machthaber nutzten den Begriff nur kurzzeitig, am 10. Juli 1939 wies das Reichspropagandaministerium die deutsche Presse an, den Begriff Drittes Reich zukünftig zu meiden. Grund für den Verzicht auf den Begriff war, dass Gegner des nationalsozialistischen Regimes dessen Ewigkeitsanspruch mit dem Begriff "Viertes Reich" persifliert hatten. Ein weiterer Beweggrund dürfte die zunehmende Abneigung der Machthaber gegenüber religiösem Gedankengut gewesen sein. Die "Durchnummerierung" vertrug sich nicht mehr mit dem Ausschließlichkeitsanspruch des NS-Regimes. Nach 1945 setzte sich der Begriff dann weitgehend als Bezeichnung für die Zeit der NS-Diktatur von 1933 bis 1945 durch.

Am 21. März 1943 verlangte das Reichspropagandaministerium von der Presse die zukünftige Verwendung der Bezeichnung "Das Reich" analog zum englischen Ausdruck "Empire". Ab Juni 1943 wurde auch der Begriff "Großdeutsches Reich" allgemein verwendet (schon ab Frühjahr 1938 nach dem Anschluss Österreichs).

Der offizielle Name lautete hingegen bis 1945 Deutsches Reich.
<< q: http://de.wikipedia.org/wiki/Drittes_Reich – Bewerten …

Foerster antwortet am 23.10.2004 um 14:34

Also ich dachte immer:
1. Reich = Deutsches Kaiserreich
2. Reich = Weimarer Republik
3. Reich = Nationalsozialisten

und man würde es über diese Geschichtskaskade herleiten... – Bewerten …

Debilski antwortet am 23.10.2004 um 14:58

Nein, für die Nationalsozialisten konnte die Weimarer Republik selbstverständlich nicht den Namen "Reich" tragen. – Bewerten …

Gralkor antwortet am 23.10.2004 um 15:38

nein, es war das dritte DEUTSCHE Reich.
Und da die Weimarer Republik eine Republik und kein Reich war, war das wenig relevant.
Interessant ist auch:
das erste Deutsche Reich (heiliges roemisches Reich deutscher Nation) hielt
von der Kroenung Otto I. im Jahre 962 bis zur Zerschlagung durch Napoleon im Jahre 1806 hielt 844 Jahre.
Das zweite Deutsche Reich (wilhelminisches Kaiserreich) hielt von 1871-1918, also 47 Jahre (und drei Kaiser).
Das dritte Reich hielt von 1933-1945, also 12 Jahre.
Damit sollten wir ein viertes Reich gar nicht erst versuchen, da das Gesetz der Serie gilt ;) – Bewerten …

Foerster antwortet am 23.10.2004 um 16:56

Habt Recht die Weimarer Republik passt nicht ganz rein... – Bewerten …

Gilgamesch antwortet am 24.10.2004 um 00:51

Das zu Bismarcks Zeiten gegründete Deutsche Reich hatte nach dem Ende des Ersten Weltkriegs keineswegs zu existieren aufgehört. In der Weimarer Republik gab es einen Reichskanzler und einen Reichspräsidenten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Weimarer_Republik
Erst nach Ende des Zweiten Weltkriegs war das Deutsche Reich endgültig von der Landkarte verschwunden.
Ein "Drittes Reich", wie es von den Nazis propagiert wurde, hat es strenggenommen nie gegeben. – Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!

 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.