Heikles Thema...ich nehme seit ca. 15 Jahren die Pille und habe so langsam keine Lust mehr auf die ewigen Hormone. Mein Lebensgefährte hat sich um das Thema Verhütung in den vergangenen Jahren nicht kümmern müssen, ich hole das Rezept, zahle das Zeug selbst und schlucke es halt...aber ich will nicht mehr. Ich weiß, dass er Kondome hasst wie die Pest, und wir haben sowieso nicht so oft Sex, deshalb habe ich Angst, dass er lieber gar keinen Sex mehr hätte, als Gummis zu nehmen, er ist einfach selten so scharf, dass er über seine Abneigung hinwegsehen kann. Das Problem ist, dass ich mehr Probleme damit hätte, ein Kind zu kriegen als er, ich will auf keinen Fall eins, ihm wäre ein Kind aber vielleicht sogar recht, er gibt es aber nicht zu, wahrscheinlich aus Angst vor Trennung. Ich will, dass er die Verantwortung mit mir zusammen übernimmt, welche sichere Methode kommt denn dann noch in Frage ?

gefragt von mallieberanonymjetzt am 29.11.2004 um 10:39

Dr. Flo antwortet am 29.11.2004 um 11:05

Du könntest auch zum Arzt gehen und dir alle drei Monate ne Spritze verpassen lassen, aber das wäre dann wieder dein Ding.

Problematisch ist wahrscheinlich wirklich der Punkt, dass er der Meinung sein könnte, dass du verhütest oder es gar keinen Sex mehr gibt. Sozusagen ne Zwickmühle.

Wenn du keinen Bock mehr auf die Pille hast und trotzdem noch mit ihm schlafen willst, dann solltest du mit ihm darüber reden. Sag ihm das, was du oben geschrieben hast - vielleicht versteht er dich.

Andererseits nach Jahren wieder das Kondom zu benutzen, scheint doch ein Schritt zurück. Wie siehst du das? Sind Kondome für dich überhaupt eine ernsthafte Alternative?
– Bewerten …

Auch anonym antwortet am 29.11.2004 um 11:34

Ich kann Dich gut verstehen, meine Partnerin wollte aus gesundheitlichen Gründen nie die Pille nehmen, also haben wir die Temperaturmethode bzw. eine Kombination aus Kondom und Zäpfchen genutzt. Das ist zwar tatsächlich ein wenig umständlich, aber gehen tut es auch und muss der Lust keinen Abbruch tun.

mallieberanonymjetzt antwortet am 29.11.2004 um 11:35

In meinem Umfeld sind Frauen über dreissig trotz Kondom schwanger geworden, die bzw. deren Männer das sicher nicht zum ersten Mal angewandt haben...und ich persönlich mag die Gummis ja auch nicht, insofern würde es mir sicher auch etwas die Lust verleiden.
Aber Stäbchen und Nuvaring etc. sind halt auch wieder Hormone. Dafür werde ich einfach zu alt, außerdem rauche ich. Spirale? Tja, ich war noch nie schwanger, soll ja dann wohl eher problematisch sein. Wir brauchen einfach eine sichere Methode ohne Hormone, ob ich die dann allein anwende, ist mir egal, aber ich sehe nicht den sicheren Weg, der völlig an Kondomen vorbei geht. Stichwort Temperaturmethode o.ä., auch da braucht man ja was für die Risikotage.

antwortet am 29.11.2004 um 11:58

Eine damalige Ex-Freundin von mir hat ausschliesslich mit einem Pessar verhütet ...
Praktisch eine Art "Kondom für die Frau" ... ging immerhin 4 Jahre gut ... ob es immer noch gutgeht kann ich Dir jetzt nicht mehr sagen ... ;-)

Da soll sich der Nächste mit rumschlagen ... ;-)

Jaiden antwortet am 29.11.2004 um 12:01

hm, wenn du was (mehr oder weniger) sicheres willst:
a) Pille (oder sonstiges Hormonzeug ;) )
b) Kondom
c) Abstinenz
d) Sterilisation

Aber so wie sich das anhört, habt ihr beiden ein anderes Problem als Verhütung... – Bewerten …

B@tman antwortet am 29.11.2004 um 13:20

jaiden trifft den Nagel auf den Kopf.
– Bewerten …

Kirisiyana antwortet am 29.11.2004 um 14:04

Wenn Du definitiv kein Kind willst, dann lass Dich doch einfach sterilisieren. Das ist zwar bei der Frau eine größere Operation als beim Mann, aber da Du ja diejenige bist, die kein Kind will, liegt es tatsächlich an Dir zu verhüten. – Bewerten …

Pizgenuine antwortet am 29.11.2004 um 14:12

Klingt nach Beziehungsherbst. Ist es nicht an der Zeit, jetzt eine bewußte Entscheidung zu treffen?

Kind oder kein Kind - die Veränderung im Sexualleben steht Deines Entschluß' wegen ohnehin bevor. Daß Du das 15 Jahre durchgehalten hast, nötigt vielen Respekt ab, zeigt auch, daß es viele stabilisierende Impulse innerhalb Eurer Beziehung geben muß.
Umsteigen / Hinzunehmen anderer Sexualpraktiken (ihr könnt auch manuell, pedestral, oder oral zum Höhepunkt kommen), birgt das gleiche Risiko einer Trennung, wie das bewußte Neu-Ausrichten des (Beziehungs-)Lebens.
Jedenfalls scheint es angebracht, den bislang wenig bis unausgesprochenen Zwist über Eure Zukunft offen zu thematisieren.

Den schleichenden Veränderungen stellen wir Akzeptanz und Zäsur entgegen, wenigstens empfinden wir das meist so. Auf sich per se verändernde Situationen zu reagieren, kommen wir nicht herum, sofern wir unsere Lebensqualität erhalten wollen.
Die Wahl einer Verhütungsmethode, die allein Deiner Verwendung obliegt, verlängerte nur Deine Last.

Geratet ihr nach einer Aussprache in eine Sackgasse, nehmt Profis dazu, die Familienberatung ist für alle da.
Und eine ggf. gemeinsam besuchte Familienaufstellung vermag, Leben in die (virtuelle) Bude zu bringen, Einsicht in das eigene Wollen zu schärfen. – Bewerten …

Stina1211 antwortet am 29.11.2004 um 16:26

was mir noch einfallen würde, wäre dieser Verhütungscomputer (Persona?), mit dem man morgens mittels Urintest ermittet, ob man gerade fruchtbar ist.

Was ich gar nicht verstehe, ist, wieso du das alleine zahlst! dass du das Zeug schluckst ist biologisch begründet, aber die Kosten sollte man sich doch wohl teilen, oder??
Irgendwie glaube ich auch, dass euer Problem größer ist, also nur "Kondome oder nicht?".. – Bewerten …

mallieberanonymjetzt antwortet am 29.11.2004 um 17:04

Naja, er ist ein grosszügiger Mensch, das gleicht sich schon aus, ums Finanzielle geht es mir auch nicht.
Eher um das Bewusstsein, dass wir beide verantwortlich sind und dass ich das nicht mehr alleine stemmen will.
Leider, muss ich fast sagen, ist er weniger schwanzgesteuert als viele andere Männer und kann seinen sexuellen Antrieb ganz gut unterdrücken ? wenn es also nicht mehr so bequem und allzeit bereit zu haben ist, wird sich unser Sexualleben ziemlich reduzieren.

kultfigur antwortet am 29.11.2004 um 18:33

männer ..

besorg dir einen verhütungscomputer und nutze ihn gescheit. thematisiere das mit deinem partner und mach ihm klar, dass man mit der methode manchmal aufs poppen verzichten muss.
– Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.