dürfen lkws in wohngebieten am strassenrand parken? also nicht nur kurz, sondern echt jede nacht? ich meine mich zu erinnern, dass da irgendetwas dagegen spricht. wer weiss, wo das steht?

gefragt von athene am 10.02.2005 um 17:04

maicha antwortet am 10.02.2005 um 17:19

bei uns in der straße steht auch immer einer
da hab ich mal nen befreundeten polizisten gefragt
ob der das darf
darf er nicht!
wos steht find ich bestimmt noch irgendwie raus – Bewerten …

maicha antwortet am 10.02.2005 um 17:24

Da gibts schon was zB:

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§12 Halten und Parken
(3a) Mit Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t sowie mit Kraftfahrzeuganhängern über 2 t zulässiges Gesamtgewicht ist innerhalb geschlossener Ortschaften

in reinen und allgemeinen Wohngebieten,

in Sondergebieten, die der Erholung dienen,

in Kurgebieten und

in Klinikgebieten

das regelmäßige Parken in der Zeit von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen unzulässig

(3) Das Parken ist unzulässig

vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen bis zu je 5 m von den Schnittpunkten der Fahrbahnkanten,

wenn es die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert,

vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber,

(4) Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren.

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
I. Allgemeine Verkehrsregeln

§32 Verkehrshindernisse

(1) Es ist verboten, die Straße zu beschmutzen oder zu benetzen oder Gegenstände auf Straßen zu bringen oder dort liegen zu lassen, wenn dadurch der Verkehr gefährdet oder erschwert werden kann. Der für solche verkehrswidrigen Zustände Verantwortliche hat sie unverzüglich zu beseitigen und sie bis dahin ausreichend kenntlich zu machen. Verkehrshindernisse sind, wenn nötig (§ 17 Abs. 1), mit eigener Lichtquelle zu beleuchten oder durch andere zugelassene lichttechnische Einrichtungen kenntlich zu machen.

gefunden auf http://www.recht.de/index.php3?menue=Foren&go=zeigeArtikel&nid=45&seite=38&aid=392964 – Bewerten …

antwortet am 10.02.2005 um 18:38

Wobei unter 7,5 tonnen auch schon ein großer LKW sein kann.

tegelise antwortet am 11.02.2005 um 08:08

Und wwie ist es mit Wohnwagen und Wohnmobilen? Ich dachte immer, Wohnwagen dürften überhaupt nicht in Wohnstraßen stehen (außer zum Beladen natürlich), aber das geht aus den genannten Text da ja nicht hervor? (Gilt glaub ich auch für Pferdeanhänger - aber wo steht das???)
Aber Wohnmobile haben glaub ich mehr "Auto"-Status, weil sie ein eigebautes Führerhäuschen haben, und keine Anhänger sind?

Aber falls das von Gewicht abhängt - was wiegen solche Wohmnobile denn?
Bei meiner Mutter vor dem Haus steht auch oft ein Wohmobil von den Leuten auf der gegenüberliegenden Straßenseite - und zwar nicht nur zur Reisezeit, sondern die fahren da quasi täglich mit. Das Ding steht direkt vor der drüben'schen Straßenlaterne und ist so groß, dass der Schatten von dem Monstrum bis zu meiner Mutter in den Garten fällt, so dass man im Stockfinstern weder Schlüsselloch der Gartenpforte findet, noch sieht wo man hinstolpert - das find ich echt nervig!
Von dem ätzenden Ausblick aus dem Fenster ganz zu schweigen... man starrt irgendwie nur auf diese weiße Wand von Wohnmobil und sieht kaum noch was anderes.
– Bewerten …

antwortet am 11.02.2005 um 08:44

kann ich gut nachvollziehen, in meiner ehem. nachbarschaft wohnte ein lkw-fahrer, der mit seinem monstrum immer zur arbeit fuhr (und im winter erstmal 10 min motor laufen ließ).
man ahnt ja nicht, wie früh die kerle feierabend haben und um 14:00 schön 4 parkplätze wegschnappen.

ich hatte mir eine riesige reibahle und eine schwarze schlupfmütze (steht mir immer noch!) gekauft, aber irgendwie hinderte mich stets mein bürgerliches gewissen oder zuviel betrieb im hausflur.

d-g-h

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!

 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.