alte feuerlöscher entsorgen: auf dem recyclinghof verlangen die knapp 20€ pro feuerlöscher. das ist uns natürlich zu teuer. kennt jemand günstigere möglichkeiten, die dinger loszuwerden? ich hab keine e-bay erfahrung.. könnte es da jemanden geben, der die dinger abholt und verarbeitet?..... ich habe gehört, manche bauern benutzen den inhalt als dünger. also fange ich mal meine suche hier an.?

gefragt von am 16.09.2008 um 16:50

laberrabarber antwortet am 16.09.2008 um 17:00

aufbohren und in den nächsten wald schmeissen und schon haben ein paar tierchen ein neues zuhause:)

antwortet am 16.09.2008 um 17:28

ich bin nicht soooo ökologisch veranlagt, dass ich dabei an die immobiliensituation der hieseigen kriechtiere denke....
du darfst übrigens gerne die dinger für mich aufbohren. aber bitte das ganze filmen und bei youtube reinstellen.... die sind noch voll...

belanna61 antwortet am 16.09.2008 um 18:29

Frag doch mal bei der feuerwehr oder oder dem katastrophenschutz... – Bewerten …

Kay_Yum antwortet am 16.09.2008 um 18:42

Ich haette jetzt auch gesagt: frag mal die Feuerwehr. Evtl. koennen die die noch fuer Anschauungsunterricht verwenden oder zu Trainingszwecken...

Ro 80 antwortet am 16.09.2008 um 18:52

Wenn er nicht zu groß ist, kannst Du ihn ja aufheben bis ein Autowechsel ansteht und ihn dann irgendwo in den Kofferraum reinschnallen und als Bordfeuerlöscher deklarieren. ;-)
– Bewerten …

antwortet am 16.09.2008 um 19:11

--- es gibt doch Firmen, die Feuerlöscher warten, d.h.sie neu befüllen und Sicherheit und Funktion prüfen. Bei so einer Firma würde ich mich erkundigen --- und es kann sogar sein, dass sie die Dinger gerne nehmen, den der Schrottpreis ist immer noch sehr hoch !

antwortet am 16.09.2008 um 19:12

das mit der nachfrage bei der feuerwehr habe ich auch schon vorgeschlagen. aber mein chef hat darüber nur gelacht (warum auch immer)

@ro: öh, es handelt sich dabei um 14 stück. die zähle ich doch als unnötiges gewicht. selbst im transporter hier... :oD

antwortet am 16.09.2008 um 19:44

...und der katastrophenschutz behält mich sicherlich auch gleich mit ein....

antwortet am 16.09.2008 um 21:52

Fahr als Privatperson zum Recylinghof und gebe einen Feuerlöscher ab! Wenn dein Chef auch mitmacht,muß jeder nur 10 mal hinfahren. Ist doch gleich bei dir um die Ecke..... ;-)

niceNurse antwortet am 16.09.2008 um 22:02

Ich hasse, hasse, hasse Recyclinghöfe. Die wollen wirklich für alles Geld haben, sogar für meinen kostbaren Gartenabfall, aus dem sie Komposterde basteln, den sie dann auch noch verkaufen! Leg deine Feuerlöscher doch einfach wie Findelbabys vor deren Tür! Ha! – Bewerten …

antwortet am 16.09.2008 um 22:11

und ich hasse manche verordnungen!
da heisst es in unserem gewerbe:
1) ihr MÜSST einen feuerlöscher haben. dort und dort und dort. (also kaufen und bezahlen)
2) oh, die dürfen aber nicht abgelaufen sein. ihr MÜSST neue hinstellen. (also neue kaufen und bezahlen)
3) huch, ihr habt alte feuerlöscher? sowas! ihr MÜSST die entsorgen (also wieder bezahlen)...

ich könnte kotzen.

und die dinger kann man sicher nicht einfach so verbrennen, oder???

antwortet am 16.09.2008 um 22:12

@querkopf: ja, ich glaube, ich werde diese massnahme an die ganze belegschaft weiterleiten!

antwortet am 16.09.2008 um 22:22

Normalerweise kommt doch so ein Feuerlöscherfreddy in die Firma ;der die jährlich prüft! Der nimmt bestimmt auch die alten mit. Wie alt sind die denn, das ihr die nicht prüfen lasst?

antwortet am 16.09.2008 um 22:28

die sind z.t. über 4 jahre alt. stehen schon länger im lager herum, als ich :o((

antwortet am 17.09.2008 um 07:09

Wenn es Schaumlöscher sind, macht eine Schaumparty für die Belegachsft, und bring die leeren dann als Alteisen zum Recyclinghof. Dann hattet wenigstens ihr noch Spass. :-)

antwortet am 17.09.2008 um 07:10

Belegachsft = Belegschaft es ist früh :-)

Ro 80 antwortet am 17.09.2008 um 11:42

Die Dinger kann man doch nach abgelaufener Zeit neu befüllen lassen, da musst Du doch nicht jedesmal neue kaufen. – Bewerten …

antwortet am 17.09.2008 um 17:55

ro, das hat mein vorgänger auch schon versucht. der grund, warum die dinger hier immernoch herumstehen, ist eben, dass das entsorgen des alten inhalts das problem darstellt...

Ro 80 antwortet am 21.09.2008 um 20:55

Ich gehe freilich davon aus, dass die fachgerechte Entsorgung Geld kostet, weil vermutlich die Weiterverarbeitung des Löschmittels auch was kostet, und im Zeitalter der immer restriktiver werdenden Umweltgesetze wird da auch in Zukunft nicht billiger werden.
Auf der anderen Seite kosten Dich die lagernden Altlöscher Platz, den Du vielleicht anderweitig besser nutzen könntest.
Wie es scheint, ist Dein Geiz das einzige Problem bei der ganzen Sache.
Du verweist in der Frage auf einen Bauern, der das Giftzeugs brauchen könnte,
nun, da gab's schon einen, aber der sitzt gerade seine fünf Jahre Knast ab, weil er die 5000 Tonnen Giftmülls, den er in seiner Biogasanlage hätte verheizen sollen, einfach auf seine Wiesen gekippt hatte. ;-) – Bewerten …

Pfandleiher antwortet am 22.09.2008 um 18:19

Ich würde mir einen Adapter basteln, von Feuerlöschschlauch auf Toilettenabfluss und dann mal ordentlich durchspülen. Dann würde ich die leeren Löscher einfach vor die Tür stellen und warten bis die Altmetall-Mafia die mitnimmt. – Bewerten …

MaBell antwortet am 03.09.2009 um 09:26

20,00 Euro ist viel zu teuer, beim http://www.feuerloescher-laden.de gibts das schon für die Hälfte. Du bekommst von denen ne Paketmarke zugeschickt, gibst das bei der Post ab und fertig. Ist besser wie ab in den Wald. – Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.