ist es inzest wenn neffe und tante auf einander stehen? bzw. geschlechtsverkehr praktizieren?

gefragt von SYLVER SECOND am 13.08.2009 um 11:22

antwortet am 13.08.2009 um 11:24

F├╝r mich auf jeden Fall! Rechtlich habe ich keine Ahnung.

pimboli antwortet am 13.08.2009 um 11:39

Ja – Bewerten …

Inzucht muss in der Familie bleiben antwortet am 13.08.2009 um 12:43

Da der Neffe ja der Sohn der Tante ist, definitiv

pimboli antwortet am 13.08.2009 um 12:56

├ähm, ein Neffe ist immer der Sohn der eigenen Geschwister. – Bewerten …

hm, antwortet am 13.08.2009 um 13:22

die frau des bruders meiner mutter ist meine tante, steht aber genetisch in keiner beziehung zu mir - also nicht unbedingt.

chillerin antwortet am 13.08.2009 um 13:41

@hm,: Da aber der Vater dieses Neffen der Bruder deiner Mutter ist, ist er sehr wohl blutsverwandt mit dir. – Bewerten …

pimboli antwortet am 13.08.2009 um 13:52

@hm
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Kombination "Neffe/Tante" rechtlich unter Inzest f├Ąllt. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals anders gelesen zu haben.
Wobei du nat├╝rlich recht hast, dass bei deiner Kombination keine Blutsverwandschaft besteht.

*gr├╝bel*
Oder ist vielleicht -rein rechtlich- die Frau des Bruders garkeine Tante?? – Bewerten …

hm, antwortet am 13.08.2009 um 14:48

chillerein:

der Neffe bin doch ich- und wenn mein vater der bruder meiner mutter w├Ąre, w├Ąre es tats├Ąchlich Inzest^^

antwortet am 13.08.2009 um 15:24

Die Frau des Bruders ist keine richtige Tante, aber der Bruder ist der echte Onkel und da das Kind beiden "geh├Ârt" f├Ąllt es unter Inzest. Wenn aber das Kind nur der Frau des Bruders geh├Âren w├╝rde ( also von einem anderen Mann), dann w├Ąre es kein Inzest. Dann maximal "nur" Kindersch├Ąnderei ( wenn das Kind noch keine 16 w├Ąre..)

antwortet am 13.08.2009 um 15:25

Ach so, rechtlich habe ich immer noch keine Ahnung :o)

hm, antwortet am 13.08.2009 um 15:54

um das kind der tante geht es doch gar nicht, sondern um die tante..

Wiki van Googel antwortet am 13.08.2009 um 16:18

Inzest wird in Deutschland und ├ľsterreich nur zwischen in gerader Linie Verwandten ÔÇô also Eltern, Gro├čeltern, Urgro├čeltern, und deren Kindern, Enkeln, Urenkeln ÔÇô sowie zwischen Voll- und Halbgeschwistern (letzteres ist rechtlich umstritten) verfolgt. In Deutschland werden die Abk├Âmmlinge und Geschwister nicht bestraft, wenn sie zur Tatzeit j├╝nger als 18 Jahre waren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dabei gar keine Straftat vorliegt. Die Tat stellt bei Begehung durch Minderj├Ąhrige eine gegen├╝ber den Minderj├Ąhrigen blo├č nicht verfolgbare rechtswidrige Straftat (die dogmatische Einordnung ist strittig) dar. Damit bleiben aber jedenfalls etwa Anstiftung und Beihilfe dazu strafbar.

In Deutschland bleibt der Tatbestand erf├╝llt, auch wenn das Verwandtschaftsverh├Ąltnis im Sinne des B├╝rgerlichen Rechts durch Adoption erloschen ist. ┬ž 173 des deutschen Strafgesetzbuchs stellt nur den vaginalen Beischlaf zwischen engen Verwandten unter Strafe. Andere sexuelle Praktiken sind straffrei. Im Jahr 2003 gab es auf Grund des ┬ž 173 StGB auf dem Gebiet der fr├╝heren Bundesrepublik Deutschland (Westdeutschlands) zehn Verurteilungen.

Die Strafbarkeit von inzestuellen Handlungen ist gesellschaftlich umstritten. U. a. hat der Vizepr├Ąsident des Bundesverfassungsgerichts Hassemer, dessen Senat 2008 ├╝ber einen Inzest-Fall zu entscheiden hatte, das juristisch verankerte Inzestverbot in Deutschland als unplausibel und problematisch kritisiert und dessen Legitimierung in Frage gestellt.

Ein anderer Ausdruck des Inzestverbotes ist in Deutschland auch das Verbot der Verwandtenehe. Historisch war auch das Ehehindernis ein Mittel der katholischen Kirche, Inzestehen zu verbieten.

chillerin antwortet am 13.08.2009 um 16:26

@hm,: Entschuldige, da habe ich nicht richtig aufgepasst.

Also: blutsverwandt ist der Neffe nat├╝rlich nicht mit der "angeheirateten" Tante, und wenn sich der Bruder der Mutter scheiden lassen w├╝rde, um mit dem jungen Mann zusammen zu leben, ist das mit Sicherheit erlaubt!

Ich kenne eine Familie, da hat der Neffe tats├Ąchlich seine Tante geheiratet! Und seine Cousine, n├Ąmlich die Tochter seiner damaligen angeheirateten Tante ist nun damit seine Stieftochter geworden. Und die sind auch blutsverwandt, da sie ja die Tochter seines verstorbenen echten Onkels ist.
Aber mit seiner heutigen Frau ist er nat├╝rlich nicht blutsverwandt, sie war nur erst mit dem Onkel und sp├Ąter mit dem Neffen verheiratet.
Praktisch, dass sie auch den Namen behalten hat! Und die Stieftochter sowieso schon genauso hie├č mit Nachnamen. – Bewerten …

antwortet am 14.08.2009 um 18:49

Nat├╝rlich nicht.

Wenn die Mutter einen Bruder hat, ist er der Onkel.

Hat dieser Onkel nun eine rattenscharfe Frau geheiratet, auf die auch der Sohn seiner Schwester steht, ist das inzest-m├Ą├čig voll okay.

Inwieweit der Onkel damit einverstanden ist, ist eine andere Frage.

d-g-h4.0

Du wei├čt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.