Malerfrage: Wie streicht man die Wand hinter dem Heizkörper?

gefragt von am 29.03.2006 um 22:36

antwortet am 29.03.2006 um 22:38

Und zwar so, dass die Heizung nicht unbedingt mit angemalt wird. Langer Pinsel, dünne Rolle? Ich habe auch was von einem "Malhandschuh" gehört...

archie antwortet am 29.03.2006 um 22:43

Egal wie vorsichtig du bist, es wird immer etwas Farbe am Heizkörper landen. Ich habe im letzten Jahr alle Wände hinter den Heizkörpern gestrichen und außer einem langen dünnen Pinsel, den man da durchfieseln kann gibt es glaube ich kein Extrawerkzeug (oder ich habs nicht gefunden). Am besten gleich einen Lappen daneben und den Heizkörper gleich von der Farbe befreien. Ich werde mal verfolgen, ob es noch einen besseren Tipp hier gibt, den ich mal ausprobieren kann:-)) – Bewerten …

gargas antwortet am 29.03.2006 um 22:51

Vor der Montage des Heizkörpers, und dann nicht mehr. – Bewerten …

BlackSparrow antwortet am 29.03.2006 um 23:00

Gegenfrage: Was bringt es Dir wenn Du weißt dass hinter Deiner Heizung die Wand gestrichen ist? Eine erhöhte Lebensqualität?
*prust* – Bewerten …

antwortet am 29.03.2006 um 23:04

@Spaßvogel: Ich möchte (wenigstens kurzzeitig) eine komplett strahlend weiße Küche haben.

antwortet am 30.03.2006 um 00:19

eine ganze dünne Rolle mit langem Griff. Ist es ein Rippen oder Plattenheizkörper?

antwortet am 30.03.2006 um 00:31

Rippenheizkörper.

Günther KF antwortet am 30.03.2006 um 06:51

Frage: Warum nimmst Du den ollen Heizkörper nicht einfach ab?

- Heizung aus
- alle Heizkörper bis auf den betreffenden aus
- Wasserauslass öffnen
- Luftventil an der betreffenden Heizung öffnen
- Lappen unterlegen
- Lüftungsventil und Thermostat schließen!
- die beiden Muttern lösen
- Heizung abnehmen
- Heizung richtig schön sauber machen, die alten Lappen und anderen Klamotten, die sich hinter der Heizung angesammelt haben, entfernen :-)
- Die Wand schön streichen
- Heizkörper ggf. auch streichen
- Heizkörper einhängen
- wieder mit dem System verbinden
- Wasserauslass schließen
- Heizung in Betrieb nehmen und Entlüften


--> Das ist wirklich total easy, mache ich bei mir auch überall. Geht sehr fix und ist dauerhaft gründlich.

ggf. solltest Du auch über eine stylischeren Heizkörper nachdenken, kannst Du ja beim Umzug wieder umbauen... (nur so als Idee)

Heizkörper sind übrigens recht schwer..(nicht, dass Du das nicht wüsstest), zu dritt sollte man bei der Aktion schon sein, damit immer noch eine Hand frei ist.. – Bewerten …

antwortet am 30.03.2006 um 10:10

Heizkörper abbauen und für ein Bißchen WEISS dahinter voll die Aktion!

archie antwortet am 30.03.2006 um 10:42

Laß Dich hier nicht verunsichern! Es ist ein geniales Gefühl, wenn auch hinter dem Heizkörper alles strahlend weiß ist! Wenn man sich schon die Arbeit macht, dann muß es sich auch rentieren!!! – Bewerten …

Ro 80 antwortet am 30.03.2006 um 11:21

ich hätte auch das heizkörperabmontieren als sauberste lösung vorgeschlagen.
wenn du das nicht willst, so nimm doch einfach eine sprühpistole und besprüh den heizkörper und die wand gleich mit. ;-)

*duckundweg* – Bewerten …

antwortet am 31.03.2006 um 00:34

Heizkörper abmontieren,als sauberste Lösung beim Rippenheizkörper? Ro,du hast doch was am Kopp! ;-)
Elise,maler da hinter der Heizung bißchen rum. So genau guckst nicht mal du da nachher hin! Oder soll ich dir das mal eben machen? ;-)

antwortet am 31.03.2006 um 00:53

Anscheinend ja nicht......
kicher kicher

antwortet am 31.03.2006 um 10:24

@Querkopf: Meine Frage zielte auf das Arbeitsgerät ab. Wenn ich vor der Arbeit zurückscheuen würde, hätte ich damit längst einen Handwerksbetrieb beauftragt. Aber falls Dir langweilig sein sollte - ich habe hier noch einige Räume mit insgesamt 108 m², die auch einen neuen Anstrich vertragen könnten... ;)

Tekfes antwortet am 12.08.2009 um 15:57

Hallo, nicht alle Zeizkörper haben "Eckventil" daher ist nicht möglich so einfach
die "Heizkörper" abzumontieren. Nicht vergessen im Keller läurft ständig die Wasserpumpe. – Bewerten …

fuchsy antwortet am 10.06.2012 um 09:39

Diese Frage ist ja schon ne Weile her aber dennoch immer wieder aktuell.
Da dies ja eine ernstgemeinte Frage vom Autor ist aber dennoch immer wieder einige absolut unnötige Kommentare abgeben müssen oder sich über solche Fragen lustig machen frage ich mich wieso solche Leute überhaupt solche Fragen im Internet suchen !
Stört mich solch eine Frage generell so suche ich doch erst gar nicht danach...oder ?

Na gut, ich streiche sehr viel und oftmals sind solche Anstriche hinter den zB Rippenheizkörpern oder den moderneren Handtuch Heizkörpern unerlässlich wenn man eine wirklich saubere Arbeit abliefern will.
Zudem muss ich sagen, bei sehr vielen Heizkörpern sieht man sehr wohl wenn dahinter nicht gestrichen wurde was einen wirklich leihen haften Eindruck hinterlässt.
Ich persönlich schiebe meist etwas stabiles Packpapier hinter die Heizung und nehme dann eine dünne Walze mit sehr langem Stiel (selbst verlängert)
An den Befestigungsstellen selbst ist ein schmaler langer Pinsel angebracht.
Im Normalfall demontiere ich die Heizung aber dies ist eben nicht immer möglich.
Bei vielen Heizungen kommt man anhand der engen Nischen nicht gut hinter die Heizung.
Dieses Problem wird vermutlich immer wieder bestehen dass man eine individuelle Lösung suchen muss.
Ich experimentiere seit einigen Monaten an verschiedenen Lösungen ein gutes Werkzeug dafür zu konstruieren und habe schon mehrere Lösungen die aber noch verfeinern brauchen und vor allem zu einem universellem Gerät vereint werden müssen.
Fakt ist, wenn man wirklich sauber arbeiten will so nimmt jede Heizung viel Zeit in Anspruch.
Alternativ gibt man wie oben einen unsinnigen oder dummen Kommentar ab und gut iss es......
Gerne berichte ich weiter wenn ich mit meinen Experimenten die ersten brauchbaren Erfolge habe.
– Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.