Wann zieht ein Bankautomat meine Karte ein? Kann ich einmal ne falsche geheimzahl eingeben und sie dann mit "abbruch-taste" zurückverlangen und zurückkriegen? ?

gefragt von dilbii am 15.02.2006 um 20:03

dolboo antwortet am 15.02.2006 um 20:14

nach dem 3. fehlversuch. ja.

Motörwolle antwortet am 15.02.2006 um 20:20

Und natürlich, wenn sie gesperrt wurde (vom Karteninhaber oder der Bank). – Bewerten …

die akte antwortet am 15.02.2006 um 20:58

Du kannst so oft abbrechen, wie du willst, sie ist erst nach drei "scharfen" Versuchen mit der falschen PIN weg ;) – Bewerten …

dilbii antwortet am 16.02.2006 um 01:04

ah ok, danke. wenn ich sie also reintue, dann einmal falsch eingebe und auf BEENDEN gehe, kommt sie dann raus?
oder krieg ich die nur noch raus, wenn ich meine pin weiß?

Motörwolle antwortet am 16.02.2006 um 08:23

Nein, dazu brauchst du die PIN nicht zu wissen, nach dem Abbrechen kommt sie wieder heraus. Aber ob du nach jedem PIN-Fehlversuch und anschließendem Abbrechen drei neue Versuche hast, wie akte das beschrieben hat, wage ich zu bezweifeln... (weiß ich aber nicht genau). Warum sprichst du eigentlich nicht einfach mal mit deinem Kundenberater? Der kann dir die PIN zwar auch nicht sagen, aber eine neue Karte anfordern. – Bewerten …

antwortet am 16.02.2006 um 09:38

Motörwolle hat es gesagt: die Karte ist nur dann sofort weg, wenn das Konto gesperrt wurde (oder die Karte als gestohlen gemeldet wurde).
Sonst erst nach 3 Fehlversuchen.

asibenchemm antwortet am 16.02.2006 um 16:29

Bei mir neulich kam die Karte immer wieder raus (Sparkasse), obwohl ich sicher mehr als dreimal die falsche PIn eingegben hab (ich war mir sooo sicher...). Allerdings ist die Karte dann gesperrt, man muss mit dem Personalausweis zur Sparkasse, die schalten sie dir wieder frei. – Bewerten …

Mond antwortet am 19.02.2006 um 18:08

meine Karte hat der Automat nicht mehr hergegeben, obwohl ich sehr viel Geld für den Autokauf auf dem Konto hatte! Geheimzahl war 100%ig richtig - da hatte ich geguckt und die Bankmitarbeiter konnten den Fall gar nicht verstehen. – Bewerten …

neugierigfrag antwortet am 05.03.2006 um 17:33

Meine Frau hatte mal die PIN vergessen, wusste sie aber noch so ungefähr. Da hat ihr die Sparkassenangestellte empfohlen, zu probieren und die Karte jeweils nach 2 Fehlversuchen "wiederbelebt". Hat letztendlich auch geklappt. – Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!



 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.