Was ist ein Retrovirus?

gefragt von atra am 13.03.2001 um 18:20

snake13 antwortet am 13.03.2001 um 18:49

Retroviren beinhalten im Gegensatz zu normalen Viren keine DNA sondern RNA (Ribonucleinsäure). Diese wird durch die Revertase oder Transkriptase (das ist ein Enzym) wieder in eine DNA (Desoxyribonucleinsäure; DNA ist eig. engl.--> für Säure: acid) "zurückgeschrieben", da die RNA quasi von der Zelle nicht "ausgelesen" werden kann. Jedes Erbgut liegt außer bei der Zellteilung als vollständige DNA vor. Daher der Name. HIV können auch Retroviren sein oder sind es- bin mir aber bei dem ganzen nicht ganz sicher - wo sind hier die Virologen?? – Bewerten …

Quarky antwortet am 13.03.2001 um 19:04

Bin zwar auch kein Virologe, aber ich denke, snake13 liegt richtig. HIV ist in der Tat ein Retrovirus. – Bewerten …

kundry antwortet am 16.03.2001 um 21:08

Diese Eigenschaft von Retroviren - durch stoffwechseleigene(Enzyme)Um-Schreibung, schleusen sie falsche Informationen ins System und verbreiten als "Gute" getarnt das "Böse" - macht ihre bisherige Unbehandelbarkeit aus. – Bewerten …

Du weißt die Antwort auf diese Frage? Klasse. Dann schreibe sie jetzt sofort hier rein. So eine Chance etwas Gutes zu tun, kommt nicht alle Tage!

 

Die unter kurzefrage.de angebotenen Dienste und Inhalte werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Rechtlichen Hinweise.